Schamanenheilkunst

Schamanische Heilkunst –

Heilen einmal anders

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter zur Übersicht "Schamanische Heilkunst".

Tom Eitel

Diplom-Pädagoge

Kartenleger

Schamane

 

Tom Eitel wurde 1970 in Süddeutschland geboren und besuchte schon im Alter von 10 Jahren mit seinen Eltern Orte der Entspannung auf. Durch Autogenes Training bekam er Zugang zu innerer Ruhe und seelischer Entspannung. Als Ministrant nahm er an kirchlichen und spirituell-meditativen Veranstaltungen teil und las esoterische Literatur.

Er erkannte die wichtige Wirkung spiritueller Arbeit auf Körper und Geist und auch, dass es neben schulmedizinischen Methoden und religiöserGebete noch ein anderes Korrektiv geben musste, das ihm erlaubte, mit spiritueller Inspiration und Hilfe aus dem Universum Energien ins Fließen zu bekommen. So kam er vor einigen Jahren zum Schamanismus und ließ sich darin lehren.

Tom Eitel auf einer schamanischen Vorführung in Hannover im Herbst 2011

Was macht schamanische Heilkunst?

 

Kurz gesagt, vereinigt man mit schmanischer Heilkunst körprliche, geistige und seelische Aspekte miteinander. Das heißt, man bringt sie wieder ins Gleichgewicht.

Schicksalsschläge können sich oft langfristig negativ auf das seelische Wohlbefinden auswirken. Das kann zu psychischen und körperlichen Schmerzen führen. Häufig werden dann körperliche Schmerzen angegangen, aber deren Ursache nicht gefunden. Schamanisches Arbeiten geht hier alternative Wege zur Schulmedizin.

 

Hierbei arbeite ich vor allem mit Astralreisen durch verschiedene Welten, um tiefsitzende Probleme zu lösen: Es werden mittels Kraft- und Helfertieren Seelenanteile zurückgeholt oder beispielsweise auch fremde Seelenanteile zurückgegeben. In Einzelfällen geleite ich verbliebene Seelenanteile Verstorbener ins Licht und bringe den Grund ihres bisherigen Verweilens ans Tageslicht. Seelische und psychische Genesung bringt auch körperliche Genesung mit sich.

Hier schließt sich der Kreis zum Gleichgewicht - zur Einheit von Körper, Geist und Seele.

 

Doch der Erfolg schamanischen Heilens spricht für sich:

 

Dem Schamanismus wurde 1980 von der Weltgesundheitsorganisation WHO daher in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin.
Aufgrund der effektiven Heilerfolge interessieren sich immer mehr Menschen, die in heilenden Berufen tätig sind, für den Schamanismus und integrieren ihre Erfahrungen damit in Ihre Arbeit.

 

 

Preis  80 Euro pro Sitzung (ca. 90 Min.) – Termine auf Anfrage

Haus- Wohnungs-und Ortsreinigungen Preis auf Anfrage

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Die Sitzung ersetzt nicht medizinische oder therapeutische Verfahren und erfolgt auf eigene Verantwortung.

Eine Garantie auf Linderung, Besserung oder Heilung kann nicht gegeben werden.

Angebote schamanischer Einzelarbeit:

 

· Kraft- und Helfertiere empfangen

  Kraft - und Helfertiere unterstützen im Alltag   

  und spenden Energie bei der Bewältigung von

  Situationen und Problemen

 

· Reise zur Seelenerinnerung

 Diese Technik hilft dabei, sich über ein Problem, ein Gefühl oder eine  

  Situation klarer zu werden

 

· Seelenrückholung

 Es geht darum, Verlorene Seelenanteile wieder in den Körper und

  Seele zu integrieren und damit ein Gleichgewicht des Wohlbefindens

  wieder herzustellen

 

· Schamanische Extraktion

  Mittels der Extraktionstechnik durch geistige Reise in Verbindung mit  

  Saug-Klopf- und Reibetechniken können Schmerzen auch gelindert

  oder im Idealfall geheilt oder abgestellt werden

 

· Orakeltechniken

 Mittels Wurf-, Satz-, Misch-, und Gussorakel werden anstehende

  Situationen beleuchtet und auf Wunsch besprochen

 

· Weihung und Reinigung von kleineren Gegenständen

 

· Ortsreinigung

 Diese Aktion findet beim Kunden vor Ort statt. Hier werden Räume,   

  Zimmer, größere Gegenstände von schlechten Energien gereinigt

 

 

 

Kontakt.
Schamanische Angebote und Preise.
Zur Anmeldung .
Zur Anmeldung .
Zur Anmeldung .